Martpers
“(Ver)Dichtung”
15.5. – 24.8.2014
IHK-Galerie, Siegen

Eröffnung am Donnerstag 15. Mai um 19 Uhr
Zur Eröffnung spricht Dr. Jochen Dietrich

E-Mail-Einladung-Schaepers

15. Mai – 24. August 2014
Von Haus aus ist Martin Schäpers Architekt. Er liebt seinen Beruf, der viel Kreativität fordert, aber auch Beschränkungen kennt – durch Baugesetze oder enge Budgets. Ganz frei fühlt er sich, wenn er zur Kamera greift und später am Computer aus Fotografien Kunst schafft. Die von Helga Oberkalkofen („Art Galerie“, Siegen) betreute Ausstellung ist vom 15. Mai bis 24. August in der IHK-Galerie zu sehen. Ihr Titel: „(Ver)Dichtung“. Außerdem findet das Ganze im Rahmen des Siegener Kunstsommers statt.
Seit 20 Jahren gehört Martin Schäpers zum Team des Siegener Architekturbüros Infraplan. Hier ist er zuständig für Entwurf, Konzept und Projektentwicklung. Daneben ist er Dozent für Architekturfotografie an der Universität Siegen. Ein großer Teil seiner freien Zeit gehört der Fotokunst. Seine Motive können gegensätzlicher kaum sein – auf der einen Seite rückt er Architektur ins Bild, auf der anderen die Natur. Beide Gruppen haben dennoch etwas gemeinsam – sie sind mit derselben ungewöhnlichen Technik entstanden: „Ich kenne niemanden, der etwas Vergleichbares macht.“
Die Vernissage „(Ver)Dichtung“ findet am 15. Mai um 19 Uhr in der IHK-Galerie, Koblenzer Straße 121, 57072 Siegen, statt.

Schäpers-Aufmacher-(bw)