Die Art Galerie Siegen präsentiert ab dem 19. November 2017:
Max de Esteban: Heads will roll

ArtGalerie_MaxdeEsteban

Vernissage: Sonntag, den 19. November 2017, um 11 Uhr
Art Galerie, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1, 57072 Siegen

Das Ende der Natur, so wie wir sie kennen.
Mit diesen Worten beschreibt Max de Esteban das Verhältnis unserer aktuellen Gesellschaft, die von Mediatisierung und Digitalisierung bestimmt wird, zur Natur. Die Fordistisch- Industrielle Ökonomie hat sich heute zu einem Biokybernetischen Herrschaftssystem gewandelt. Durch Biotechnologische Maßnahmen, wie Genmanipulation, greift der Mensch in die Umwelt ein und formt diese nach seinen Bedürfnissen. Manipulierte Natur ist Bestandteil des Kreislaufs. Natürliche Referenzen werden durch digitale ersetzt.
Technologie und Natur verschmelzen immer mehr miteinander, das unnatürliche vom Menschen geschaffene und natürliche werden immer mehr eins.
Die Digitalisierung des 21. Jahrhunderts schafft einen neuen Bezug zu den Verhältnissen zwischen Natürlichem und Technischen, zwischen Industrie und Steuerung von Biologie. Zusammengefasst: Abbildungen dieser Mediatisierung schaffen neue Perspektiven.

Die Arbeiten des Spaniers Max de Esteban visualisieren sein eigenes Statement zum Verhältnis zwischen Natur und Digitalisierung im Zeitalter der Abstraktion. Natürliche Motive werden mit technischen kombiniert und ermöglichen uns so die Natur neu zu definieren. Esteban verwendet für seine Collagen keine klaren Perspektiven. Es handelt sich bei seinen Werken nicht um eine dokumentarische Wiedergabe, sondern eher um den Dialog zwischen Malerei und Fotografie. Ausgestellt wurden Estebans Arbeiten unter anderem in Paris, Rio de Janeiro, Seoul, New York, sowie in der Dauerausstellung des Deutschen Technik Museums in Berlin.

Wir laden Sie nun herzlich zur Ausstellung ein, sich selber ein Bild zu machen.

Max de Esteban
Heads will roll
19. bis 30. November 2017
Vernissage: Sonntag, 19. November 2017, 11 Uhr

Zur Eröffnung sprach Christoph Tannert, Kurator, Autor und Geschäftsführer des Künstlerhauses Bethanien, Berlin.

Max de EstebanFacelessness, aus der Reihe “Heads will roll”, 70 x 55 cm, 1950,- Euro (Ohne Rahmen)