Stella Kown-Mockenhaupt

w1Kown-MockenhauptTirol-aus

1956 Geboren in Südkorea
1979-1983 Studium Germanistik und Pädagogik an der Han-Kuk Universität, Seoul
1987-1997 Studium Germanistik, Kunst und Kath. Theologie(M.A) an der Uni- Siegen
2004 Dozentin der Atlanta Language Institut, U.S.A
2008-2009 Lehrauftrag an der KU-Eichstätt, Fakultät Kunstpädagogik
Seit 2010 Dozentin  der VHS Siegen
Seit 2012 Dozentin der Schule für Bildende Kunst Siegen
Seit 2014 Studium Internationale Kulturhistorische Studien (Master) an der Uni- Siegen

Preise / Stipendien
1998 Kunstpreis the Blacktown Citycouncil Sydney
1999 Kunstpreis the Hornsby Art Society Sydney
1999 Kunstpreis the Blacktown Citycouncil Sydney

Ausstellungen (Auswahl)
2007 Sparkasse Eichstätt(E)
2013 Krönchen Center, Siegen(G)
2013 Haus Seel, Siegen(G)
2014 Haus Seel, Siegen (G)

Publikationen
2014 “Dem Schatten voruas – cieniowi naprzód” ASK (Hg.) S.28-29
2015 “Stilleben und Landschaften” ASK(Hg.), Siegen

Zur künstlerischen Arbeit
“[....]Bei Druchsicht ihrer Stilleben und Landschaften wird jedem spontan klar, daß die Farbe für sie  der wesentliche Ausdrucksträger ist. Selbst bei den einfachen Stilleben-Sujets führt sie vor, daß sie “Formen färben, sondern Farben formen” will.
Vollends bei den Landschaften arbeitet sie mit rein optischen Vorgestalten, reinen Sehdaten, autonomen Farbflecken, die sich im Verlauf des Arbeitsprozesses untereinander abstimmen
Sie haben keine Ähnlichkeit mehr mit dem, was sie im realistischen Sinne zeigen sollen.Vielmehr wird durch Zusammenfügen(Komposition) der Farbflecken die gemeinte Dingwerdens aus der Farbe, der Verwandlung der sichtbaren Welt in Malerei.”

Prof.Herbert Wilmsmeyer, Vorwort ‘Stilleben und Landschaften’, Kat. Siegen 2015